Arbeitsrecht Seminare

Special – Betriebsratswahl 2022

2022 – Das Jahr der Betriebsratswahlen. Vor uns liegen spannende Wochen, in denen entschieden wird, welche die neuen Arbeitnehmervertreter der unzähligen Unternehmen unseres Landes für die nächsten 4 Jahre werden.

Wann und wie finden die Betriebswahlen statt?
Was sind die Voraussetzungen, um gewählt werden zu dürfen?
Welche Auswirkungen kann das Geschlecht auf die Chancen bei der Betriebswahl haben?

Bevor auf diese Fragen eingegangen wird, muss ich erst einmal die wichtigste Frage überhaupt beantworten –

Was macht der Betriebsrat eigentlich?

Der Betriebsrat ist eine von den Arbeitnehmern gewählte Interessenvertretung.
Vereinfacht gesagt, er kümmert sich darum, dass die Interessen und Rechte der Angestellten eines Betriebs gewahrt und die geltenden Gesetze, Vorschriften und Vereinbarungen eingehalten werden.
Darunter fallen z.B. Themen wie Arbeitszeiten und Kündigungen, sowie das aktuell omnipräsente Thema Home-Office bzw. mobiles Arbeiten.

Die Betriebswahlen finden dieses Jahr vom 01. März bis zum 31. Mai in ganz Deutschland statt und werden aktuell akribisch durch die bestellten Wahlvorstände organisiert. Um sich zur Wahl aufstellen zu lassen, musst du nur zwei, relativ simple Kriterien erfüllen:

1. Du musst über 18 Jahre alt sein
2. Du musst mindestens 6 Monate in deinem Betrieb beschäftigt sein

Und das war’s auch schon. Interessierst du dich für dieses Ehrenamt?
Was hält dich also davon ab, dich zur Wahl aufstellen zu lassen?

Es gibt Unmengen an Gründen, warum sich eine Kandidatur lohnt. Du lernst immens viel über deinen Betrieb und erhältst interessante Hintergrundinformationen und Einblicke, welche dir sonst verwehrt bleiben würden.
Außerdem bist du nicht nur Ansprechpartner, sondern „Mit-Entscheider“ bei wichtigen Fragen im Personalbereich wie z.B. Versetzungen, Neueinstellungen oder Kündigungen.

Quote der Betriebsratssitze für das Geschlecht in der Minderheit

Jetzt steht aber noch die Frage aus, welche Auswirkung das Geschlecht auf meine Chancen bei der Betriebsratswahl hat.
Im Betriebsverfassungsgesetz ist festgeschrieben, dass das Geschlecht, welches sich im Betrieb in der Minderheit befindet, mindestens entsprechend seines zahlenmäßigen Verhältnisses im Betriebsrat vertreten sein muss.

Diese Quote wird nicht in Prozent ausgerechnet. Es gibt ein festgelegten mathematisches Höchstzahlenverfahren, welches ich in meinem Video-Tutorial „Betriebsratswahlen 2022“ anhand von Beispielen genau erkläre. Dort erkläre ich auch, wie es genau mit der Kandidatur funktioniert, wenn man zum Beispiel eine eigene Liste einreichen möchte. Hier kannst du dir das Video-Tutorial (27 min.) buchen.

Durch dieses Gesetz erhöht sich also die Wahrscheinlichkeit, als Angehörige der Minderheit im Betrieb bei einer Kandidatur auch wirklich gewählt zu werden. Dies müssen natürlich nicht immer nur die Frauen sein, in der Pflege sieht die Situation zum Beispiel ganz anders aus.
Die Quoten werden jeweils alle 4 Jahre vor den Wahlen ausgerechnet und festgesetzt.

Wenn du noch mehr über die Betriebsratswahlen 2022 erfahren möchtest, höre Dir gerne die aktuelle Folge meines Podcasts „Mother‘s Comeback“ an. Dort gehe ich unter anderem auch auf die Frage ein, wie genau man sich zur Wahl aufstellt und was dabei zu beachten ist.

Abschließend zu diesem spannenden Thema:
Auch wenn du persönlich nicht an einer Kandidatur für den Betriebsrat interessiert bist, ist es meiner Meinung nach trotzdem wichtig, zumindest die Basics zum Thema Betriebsratswahlen einmal gehört zu haben, wenn in deinem Betrieb ein Betriebsrat gewählt wird.

Vor allem, wenn du eine Führungskraft bist 🙂

Viele Grüße

Deine Smaro Sideri

weitere Blogartikel

Arbeitsrecht Seminare

Special – Betriebsratswahl 2022

2022 – Das Jahr der Betriebsratswahlen. Vor uns liegen spannende Wochen, in denen entschieden wird, welche die neuen Arbeitnehmervertreter der unzähligen Unternehmen unseres Landes für

weiterlesen »