Du bist schwanger in der Elternzeit?

Ich zeige Dir, wie Du mehr als 3 Gehälter von Deinem Arbeitgeber bekommst!“

Smaro Sideri                                  

Fachanwältin für Arbeitsrecht

 

Stelle rechtzeitig Deinen Antrag

Dein Arbeitgeber muss Dir für Dein Kind, das während einer Elternzeit geboren wird, mehr als 3 Monatsgehälter bezahlen.

Das beste daran ist, dass dem Arbeitgeber diese Kosten komplett von Deiner Krankenversicherung erstattet werden! Es ist für ihn ein reiner Durchlaufposten.

Ich zeige Dir, wie Du Deine Ansprüche sicherst! Buche eine individuelle Beratung (30 min) für 80 Euro (zzgl. MwSt) bei mir als Fachwanwältin für Arbeitsrecht. Zudem erhältst Du Deinen persönlichen Antrag, den Du direkt bei Deinem Arbeitgeber einreichen kannst!

schwangere Frau mit Kind

Beispiel:

Geburt des ersten Kindes am 15.06.2018, Du hast Elternzeit für zwei Jahre bis 15.06.2020 beantragt.

Du wirst in der Elternzeit schwanger, der errechnete Geburtstermin für das zweite Kind ist am 20.02.2020.

Obwohl Du in Elternzeit bist, hast Du die Möglichkeit das volle Mutterschaftsgeld für das zweite Kind von Deinem Arbeitgeber zu erhalten.

Da nach einem Jahr das Elterngeld ausgelaufen ist, bessert diese Zahlung enorm das Haushaltsgeld auf!