Homeoffice, der Dauerbrenner!

Kann der Arbeitgeber seine Beschäftigten dazu zwingen, anwesend zu sein?

Nachdem die pandemiebedingte Sonderregelung, die „Bundesnotbremse“, zum 1.7.2021 ausgelaufen ist, gelten wieder die bisherigen Regelungen und Gesetze. Damals wie heute gilt: Als Arbeitnehmer:in hast Du jetzt wieder nur dann einen Anspruch auf Homeoffice, wenn Du in Deinem Arbeitsvertrag eine Homeoffice-Regelung vereinbart hast. Homeoffice in einem beim Arbeitgeber anwendbaren Tarifvertrag vorgesehen ist. eine Betriebsvereinbarung besteht, die einen solchen Anspruch vorsieht.

Aber es gibt Hoffnung für alle, die in einem Unternehmen arbeiten, in dem es noch keine Betriebsvereinbarung zum Homeoffice gibt. Seit der Corona Krise sind in Betrieben mit Betriebsrat viele Betriebsvereinbarungen zum Homeoffice oder mobilem Arbeiten abgeschlossen worden. Es lohnt sich also, mal einen Blick in die Betriebsvereinbarung des Arbeitgebers zu werfen.

Es ist natürlich möglich einvernehmliche Regelungen als Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag, die auch als befristete Vereinbarung abgeschlossen werden könnte abzuschließen. Es lohnt sich immer, mit den Vorgesetzten und dem Arbeitgeber ins Gespräch zu gehen.

Wenn es einen Betriebsrat gibt, kannst Du Dich auch mit diesem in Kontakt setzen und bitten, in Sachen Betriebsvereinbarung zum Thema Homeoffice aktiv zu werden. In aller Regel kann der Betriebsrat besser tätig werden, wenn entsprechende Rückmeldungen aus der Belegschaft kommen.

Am Besten ist es aber, schon beim Abschluss eines neuen Arbeitsvertrags eine Regelung zum Homeoffice als ausdrückliche Vereinbarung aufzunehmen. Leider wird das zu wenig verhandelt.

Den vollständigen Artikel kannst Du bei www.notfallmamas.de lesen In meinen Podcast Mother’s Comeback geht es in der Folge 11 auch um das Thema Homeoffice, höre gerne rein.

weitere Blogartikel

Homeoffice, der Dauerbrenner!

Kann der Arbeitgeber seine Beschäftigten dazu zwingen, anwesend zu sein? Nachdem die pandemiebedingte Sonderregelung, die „Bundesnotbremse“, zum 1.7.2021 ausgelaufen ist, gelten wieder die bisherigen Regelungen

weiterlesen »